Startseite
  Archiv
  Canada 2006 - Erinnerungen
  Aviation
  Canada
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/jotel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
First Entry

"Die Liebe ist ein wildes Tier
in die Falle gehst du ihr
in die Augen starrt sie dir
verzaubert wenn ihr Blick dich trifft"
 
Tja ich denke das kennen wir alle, wir haben uns verliebt, Gefühle entwickelt und am Ende gibt es dann die große Entäuschung. Vielleicht hat bis dahin dieser Mensch noch nichtmal gemerkt das man Gefühle für ihn entwickelt hat die über das "normale" (wie auch immer man normal definieren mag, ich bin ja eh der Meinung das es keine allgemeingültige NORM gibt, mal von einer technischen abgesehen) hinausgehen. Manche Personen scheinen nicht zu merken wie sehr ihr handeln einen kränkt. Auch wenn es unbeabsichtigt geschieht, aber manche Dinge sind schwer zu überwinden, sehr schwer, wenn überhaupt. Und gerade wenn der andere nicht weiß, dass man mehr empfindet merkt er nicht wie er jemanden verletzt indem er von einer anderen Person spricht. Das gekoppelt mit einigen anderen Umständen erzielt dann den "Overkill".
Dieser Overkill ist mehr als eingetreten und er scheint immernochnicht bemerkt worden zu sein. Ich habe aus Freundschaft einer Person geholfen, weil ich ihr aufhelfen wollte, ich habe und hätte wirklich alles für diese Person getan aber was nun sich an neuen Dingen auftürm beraubt mich jegliches klaren Gedankens. Eine Situation die so ungewohnt ist, dass ich sie nicht "verkrafte". Wie der Autofahrer der den Baum noch sieht, aber trotzdem nichtsmehr tun kann und stribt. Irgendetwas ist in mir gestroben... Freunde, gute Freunde, sehr gute Freunde rieten mir unabhängig diese Person nach den Vorfällen zu vergessen. Und es sind mindestens drei Personen die mir es sagen, drei Personen, drei geschätze Freunde/Freundinnen deren Wort mir viel Wert ist. Und dennoch rebelliert irgendetwas in mir. In mir sagt mir irgendetwas, tu es nicht, es sind immer noch Gefühle vorhanden und andrerseits ist Ratlosigkeit vorhanden... auch wird die Person es wahrscheinlich nie verstehen was ich für sie empfinde, oder besser empfunden habe. Es ist eigentlich einer Person der ich vor dem Vorfall noch geschworen hätte ich würde alles für sie tun und ich wollte das sie einfach nur glücklich ist, dass ist sie nun, ich gerate zur Nebensächlichkeit, wobei dass ist es noch nichtmal was mich wurmt...ich gönn es ihr glücklich zu sein... nach langer Zeit, sie hat es verdient...
aber auf Kosten meiner?
Wobei vor Wochen sagte ich mal das es ungerecht sei, dass alle um mich herum nur Pech haben und es mir scheinbar gut geht.... aber ist das jetzt eine Antwort darauf?
Und die ganze Sache hat wieder nur mit einer Sache zu tun...mit dem was das Hauptthema dieses Blogs werden soll...
Canada
27.12.06 02:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung